Home Fuge-Farbe-Fresco  info@kreativ-ofenbau.at
                                                                    
FARBKARTEN VON Bauchinger`s ANSTRICH, FUGE & FRESCO

 

Shop

 

 

Shop

 

 

Shop

 

 

Shop

 

 

Shop

 

 

Shop

 

 
VERARBEITUNGSHINWEISE FUGE
 

 

EIGENSCHAFTEN

Speziell für den Kachelofenbau entwickelte Masse mit ausgeprägten Hafteigenschaften, besonderer Faserverstärkung

und dauerhafter Elastizität. Zu allen  Bauchinger`s Fugenmassen sind farblich abgestimmte Anstriche für beheizte Flächen

erhältlich. Alle Fugenmassen sind - den vorgesehenen Anwendungsbereich betreffend - temperaturbeständig und können

beliebig oft erneuert werden. Betreffend Anwendungsbereiche, die über den Kachelofenbau hinausgehen, bitten wir

im Vorfeld um Kontaktaufnahme. Die Massen sind aktuell in 9 verschiedenen Farbtongruppen erhältlich, wobei für jede

Gruppe mehrere Nuancen erzeugt werden.

MISCHBARKEIT

Alle Bauchinger`s  Fuge - Nuancen sind zum Zweck der Abstimmung auf die Keramikglasur untereinander mischbar. Zu

beachten ist hierbei, dass die Komponenten sorgfältig durchmischt werden.

SORTIMENT

Dieses Programm ist kein starres Schema, soll aber andererseits auch nicht unübersichtlich groß werden. Wir behalten

uns vor, einzelne Nuancen an aktuelle Glasurtrends der Keramikhersteller anzupassen. Informieren Sie sich deshalb

gelegentlich über Neuheiten in unserem Sortiment.

ALLGEMEINE HINWEISE ZUR VERARBEITUNG

– Fuge trocken, staub- und fettfrei halten

– Unterschiedlich saugender Untergrund bzw.

ungleich feuchtes oder saugendes Belagsmaterial kann

Farbunterschiede in den Fugen verursachen.

– bei Nass-Schnitten Schlämme entfernen und

Restfeuchtigkeit ablüften lassen

– ein Vornässen des Materials ist nicht erforderlich:

so wenig Wasser als möglich einbringen!

– Verarbeitungstemperaturen > 5 °C einhalten!

– Kachelöfen und gemauerte Heizfl ächen stets vor dem

Verfugen bzw. Verputzen trocken heizen!

VERARBEITUNG

1. Trockenmasse im Gebinde mit einer Spachtel oder Kelle

durchmischen.

2. Geringe, kurzfristig verarbeitbare Mengen mit sauberem

Leitungswasser bzw. bei gegebener Kennzeichnung („A“)

ausschließlich mit Bauchinger`s  Anmachflüssigkeit anrühren.

Die Konsistenz der Masse entsprechend der Fugenbreite

(max. 10 mm) einstellen, jedoch nie dünnflüssig verarbeiten.

3. Fugenmasse intensiv von Hand durchmischen,

4. angerührte Masse etwas reifen lassen,

dann nochmals gut durchrühren.

5. Fugenmasse mit Schwammbrett oder Gummispachtel

diagonal zur Fuge einbringen und nach wenigen

Minuten bündig nachschlämmen.

6. Fugenmasse anziehen lassen, dann

7. gesamte Kachelfl äche mit einem feuchten Schwamm

abwaschen und anschließend auftrocknen lassen.

REPARATUREN

Ein späteres Nachbessern der Fugen ist ohne besondere Vorarbeit (fett- und staubfreie Fugen vorausgesetzt) durch

einfaches, nochmaliges dünnes Nachziehen mit Fugenmasse möglich. Sollte ein nochmaliger dünner Auftrag nicht

möglich sein, so kann die bestehende Fuge ohne Schwierigkeiten mit einer Fugenspachtel ausgekratzt oder auch mit

Bauchinger`s  Anstrich eingefärbt werden.

BEACHTEN

Vor dem Verfugen: Ofen vollständig trocken heizen (!),

denn jeder Feuchtigkeitsrest im Ofen erzeugt beim ersten Heizvorgang Wasserdampf. Dieser entweicht dort, wo ihm

der geringste Widerstand geboten wird. Bei keramischen Heizflächen ist dies eben die Fuge. Durch den Wasserdampf

kann es in der Fuge zu Verfärbungen bzw. sogar zur Zerstörung der Fuge kommen.

Vorsicht beim Verfugen von Keramiken mit Haarrissen (z.B.: Craquelé)!

Fugenmasse, welche in die feinen Risse der Glasur gelangt, verursacht nicht korrigierbare Verfärbungen. Deshalb den

Farbton der Fugenmasse entsprechend der Glasur wählen.

 
VERARBEITUNGSHINWEISE   ANSTRICH
 

EIGENSCHAFTEN

Zur Anwendung auf verputzten, wärmeführenden Oberflächen. Bauchinger`s  Anstrich zeichnet sich dank spezieller

Faserverstärkung durch seine rissüberbrückende Eigenschaft aus. Zu allen Bauchinger`s

 Anstrichen sind farblich abgestimmte

Fugenmassen für beheizte Flächen erhältlich. Alle Anstriche sind temperaturbeständig

 bis max. 150 °C und

können beliebig erneuert werden. Dadurch werden Reparaturen wesentlich erleichtert und beschleunigt. Betreffend

Anwendungsbereiche, die über den Kachelofenbau hinausgehen, bitten wir im Vorfeld um Kontaktaufnahme. Die Massen

sind aktuell in 9 verschiedenen Farbtongruppen erhältlich, wobei für jede Gruppe mehrere Nuancen erzeugt werden.

MISCHBARKEIT

Alle Bauchinger`s  Anstrich – Farbtöne sind zur untereinander mischbar. Zu beachten ist hierbei, dass die Komponenten

sorgfältig mit einem Rührwerksmischer durchmischt werden, da die Masse sonst klumpt.

SORTIMENT

Dieses Programm ist kein starres Schema, soll aber andererseits auch nicht unübersichtlich groß werden. Wir behalten

uns vor, einzelne Nuancen an aktuelle Glasurtrends der Keramikhersteller anzupassen. Informieren Sie sich deshalb

gelegentlich über Neuheiten in unserem Sortiment.

 VERBRAUCH

2-3 m² bei einmaligem Auftrag.

ALLGEMEINE HINWEISE ZUR VERARBEITUNG

– Untergrund trocken, staub- und fettfrei halten

– Unterschiedlich saugender Untergrund bzw. ungleich

feuchtes oder saugendes Belagsmaterial kann lokale

Farbunterschiede verursachen.

– Verarbeitungstemperaturen > 5 °C einhalten!

– ein Vornässen des Untergrundes ist nicht erforderlich:

so wenig Wasser als möglich einbringen!

– Kachelöfen und gemauerte Heizflächen stets vor dem

Verfugen bzw. Verputzen trocken heizen!

VERARBEITUNG

1. Boden und Keramik vor Beginn der Arbeiten

unbedingt abdecken.

2. Trockenmasse von Hand oder mit dem

Rührwerksmischer durchmischen

3. Trockenmasse in sauberes Leitungswasser

(ca. 0,8 l auf 1 kg Trockenmasse) bzw. bei gegebener

Kennzeichnung in Bauchinger`s  Anmachflüssigkeit

einrühren.

4. Masse sehr intensiv durchmischen und anschließend

5. angerührte Masse etwas reifen lassen.

6. Anstrich mittels Lammfellroller gleichmäßig auftragen;

eine Trocknungsphase zwischen den beiden Anstrichen

ist je nach Größe der Fläche bedingt notwendig.

 

 

 

 

 
FARBKARTE FRESCO

Shop

 

 

Shop

 

 

Shop

 

 

Shop

 

 
   

VERARBEITUNGSHINWEISEF RESCO

 

 

EIGENSCHAFTEN

Fresco Glattspachtelkitt ist eine Spachtelmasse für die Endbeschichtung von Kachelöfen, Kaminen und

wärmeführenden Wänden auf glattgespachtelten Untergründen. Je nach Verarbeitung entsteht eine Oberfläche

mit mehr oder minder marmorierter Struktur. Alle Fresco-Farben sind temperaturbeständig bis max. 150 °C und

können beliebig erneuert werden. Dadurch werden Reparaturen wesentlich erleichtert und beschleunigt. Betreffend

Anwendungsbereiche, die über den Kachelofenbau hinausgehen, bitten wir im Vorfeld um Kontaktaufnahme. Die

ORTNER Fresco-Glattspachtelkitte sind in 20 verschiedenen Farbtönen erhältlich.

MISCHBARKEIT

Alle Bauchinger`s Fresco - Farbtöne sind untereinander mischbar. Zu beachten ist hierbei, dass die Komponenten

sorgfältig durchmischt werden.

ALLGEMEINE HINWEISE ZUR VERARBEITUNG

– Untergrund trocken, staub- und fettfrei halten

– Unterschiedlich saugender Untergrund bzw. ungleich

feuchtes oder saugendes Belagsmaterial kann

Farbunterschiede verursachen.

– Verarbeitungstemperaturen > 5 °C einhalten!

– ein Vornässen des Untergrundes ist nicht erforderlich:

so wenig Wasser als möglich einbringen!

– Kachelöfen und gemauerte Heizflächen stets vor dem

Verfugen bzw. Verputzen trocken heizen!

VERARBEITUNG

1. Kurzfristig verarbeitbare Mengen ausschließlich mit

Bauchinger`s Anmachflüssigkeit anrühren. Die Konsistenz der

angerührten Masse richtet sich nach der Verarbeitungsweise

(beim Malen wird die Masse dünner angesetzt

als beim Spachteln).

2. Fresco-Masse sehr intensiv durchmischen,

3. angerührte Masse etwas reifen lassen, dann

nochmals gut durchrühren.

4. Je nach gewünschter Oberflächenstruktur mit

Spachtel, Glättkelle etc. auf den glattgespachtelten

Untergrund aufbringen und

5. kurz anziehen lassen.

6. Zur Erhöhung der Abriebfestigkeit Bauchinger`s

Anmachflüssigkeit mit Pinsel oder Glättbrett auftragen.

BEACHTEN

Die finale Beschichtung mit Anmachflüssigkeit erhöht die Abriebfestigkeit der Fläche, bedeutet jedoch keine Oberflächenversiegelung und ist damit nicht mit einem feuchten Tuch zu reinigen!